Aktuelles

Hier finden Sie Informationen zur Stiftergemeinschaft Fürth und den einzelnen Stiftungen der Stiftergemeinschaft.

 

 

Gut für die Beziehung - die elementare Musikerziehung im Haus für Mutter und Kind

Neben der Tatsache, dass die Kinder für den Regelkindergarten fit gemacht werden, eröffnen sich für Mütter neue Perspektiven im Zusammenleben mit ihren Kindern.

Erlebnispädagogische Angebote Wohnheime Frühlingstraße

Seit 2010 verfügen die "Mutter & Kind Wohnheime Frühlingstraße Fürth" über zwei ausgebildete Musiklehrer. Sie bieten Müttern und deren Kindern Musikunterricht im Haus an. Die Schwerpunkte des Unterrichtes sind Tanz und Bewegung, Singen, Sprechen und Instrumentalspiel. Im Schnitt wird das Angebot pro Unterrichtstag von ca. 10-15 Müttern mit deren Kindern regelmäßig und freiwillig in Anspruch genommen. In einer vollstationären Mutter-Kind-Einrichtung ist der Musikunterricht ein Angebot und wichtiger Baustein für die pädagogische Arbeit.

Elementarer Musikunterricht in vielerlei Weise wertvoll

Neben der Tatsache, dass die Kinder für den Regelkindergarten fit gemacht werden, eröffnen sich für die Mütter neue Perspektiven im Zusammenleben mit ihren Kindern und deren Bedürfnisse. Die wichtigsten Punkte:

  • Mutter und Kind haben Zugang zu klassischer Musik
  • Mutter und Kind singen in kindgerechter Tonhöhe
  • Förderung von Kultur
  • Erkennen von unterschiedlicher Musik, Sprachen und Volkstänzen bis hin zur Mundart
  • Förderung der Körperwahrnehmung für Mutter und Kind

Und natürlich: Es macht Müttern und Kindern sehr viel Spaß und bildet eine ganz neue Ebene der Beziehung aus. Mütter überwinden ihre Hemmschwelle leichter, singen und tanzen auch im Alltag häufiger mit ihren Kindern

Mittendrin-Konzerte als erlebnispädagogische Reise

Salzburg ist der Sitz des Orff-Instituts sowie des Mozarteums - Hochschule für Musik. Das Mozarteum veranstaltet jedes Jahr an einem Wochenende Konzerte mit dem Titel "Mittendrin" für Kleinkinder. Zu diesem Konzert veranstalteten die "Mutter & Kind Wohnheime Frühlingstraße Fürth" im Februar eine erlebnispädagogische Reise. Mütter erleben ihre Kinder in einer neuen und ungewohnten Lebenssituation, die ihnen einige Flexibilität abverlangt, aber viele positive Erlebnisse bringt. Positive Erlebnisse wiederum stärken die Mutter, erhöhen ihre Ressourcen und ihre Widerstandsfähigkeit. Darüberhinaus werden auch ihre Alltagskompetenzen erweitert und sie hat mehr Kapazitäten zur Verfügung, um Problemen zu begegnen und diese zu lösen.

Das Wochenende in einer anderen Stadt, mit neuen Eindrücken und anderen Menschen ist außerdem eine Auszeit vom oft schwierigen Alltag in der stationären Einrichtung. Verreisen erweitert den Horizont, das gilt auch für die Bewohnerinnen der "Mutter & Kind Wohnheime Frühlingstraße Fürth". Ein schöner Nebeneffekt ist, dass bei solch einer Kurzreise auch die Betreuungsbeziehung zwischen MitarbeiterInnen und Klientinnen gestärkt wird. Diese ist eine Voraussetzung dafür, dass die pädagogische Arbeit mit Mutter und Kind gut gelingt.

Wer diese Arbeit unterstützen will, kann dies direkt online über eine Spende an die "Fürther Stiftung Haus für Mutter und Kind, Wohnheime Frühlingstraße" machen.