Aktuelles

Hier finden Sie Informationen zur Stiftergemeinschaft Fürth und den einzelnen Stiftungen der Stiftergemeinschaft.

 

 

Sozial.Stark.Fürth unterstützt zwei Projekte

Die Stiftung „Sozial.Stark.Fürth“ unterstützt neben dem Erweiterungsbau des Jüdischen Museums Franken die Asylothek Fürth und das Projekt Familienpaten in Fürth.

Stiftung Sozial Stark Fürth

Die Stiftung „Sozial.Stark.Fürth“ will den Zusammenhalt der Stadtgesellschaft fördern und stärken. Zum einen über eine aktive Medienarbeit, zum anderen durch die finanzielle Unterstützung von Projekten und Initiativen, die die Stadtgesellschaft fördern und stärken. Aktuell werden neben dem Erweiterungsbau des Jüdischen Museums Franken unter anderem die Asylothek Fürth und das Projekt Familienpaten in Fürth gefördert.

Asylothek Fürth sorgt für Begegnungen

Im Januar 2016 wurde auf Initiative einer Gruppe engagierter Freiwilliger in der Gemeinschaftsunterkunft Höfener Straße in Fürth eine Asylothek gegründet. Sie geht auf die Idee von Günter Reichert zurück, der 2012 die erste Asylothek als ehrenamtliches Projekt der Menschlichkeit in Nürnberg organisierte. Im Kern ist die Asylothek eine offene Bücherei, in der sich sich Freiwillige und Geflüchtete begegnen, sich austauschen und voneinander lernen. Primäres Ziel ist die Erlernung der Sprache und die Bereitstellung eines Grundangebots an Bildungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Voraussetzung für leichtere Integration und Teilhabe in der Gesellschaft. Die Asylothek trägt sich ausschließlich über Spenden und der ehrenamtlichen Mitarbeit engagierter Bürgerinnen und Bürger.

Familienpaten stärken Familien

Geschulte Familienpaten stellen seit 2006 in Fürth ehrenamtliche Zeit zur Verfügung. Ziele des Projektes unter der Trägerschaft des Mehrgenerationenhauses Mütterzentrum Fürth e.V. in Kooperation mit der Familienberatungsstelle der Stadt Fürth sind

  • Aufmerksamkeit und Wertschätzung schenken
  • Kindern Zeit für Erlebnis und Entwicklung geben
  • Eltern Gelegenheit zum Durchatmen und zur Entlastung ermöglichen
  • Familien bei Unsicherheit und Überforderung unterstützen

Familienpaten hören zu, sind da und teilen nicht zuletzt Ihre Lebenserfahrung. Durch "Dasein" helfen ist das Motto. Mögliche Tätigkeiten der Familienpatinnen und -paten können Hilfe beim Aufbau von Netzwerken (Vereine, Spielgruppen etc.), Freizeitgestaltung mit Kindern und Familien (Bibliothek, Ausflüge etc.), Hausaufgabenbetreuung, Begleitung zu Behörden und Arztterminen und vieles mehr sein.

Wenn auch Sie die Stiftung "Sozial.Stark.Fürth" unterstützen wollen, können Sie hier direkt online spenden.