Aktuelles

Hier finden Sie Informationen zur Stiftergemeinschaft Fürth und den einzelnen Stiftungen der Stiftergemeinschaft.

 

 

82.000 Euro für Vereine, Einrichtungen und Initiativen

Die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Fürth schüttet 82.000 Euro für Einrichtungen in Stadt und Landkreis aus.

Stiftergemeinschaft

Sparkassenvorstand und Kuratoriumsmitglied Adolf Dodenhöft, Fürths Bürgermeister Markus Braun, Landrat Matthias Dießl, Leiter Private Banking der Sparkasse Fürth Stefan Hertel und Horst Ohlmann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Stiftungstreuhand, sind stolz auf die erwirtschafteten Erträge der Stiftergemeinschaft Fürth. (v.l.n.r.) (c) Bild: Sparkasse Fürth

In der Stadt und im Landkreis Fürth wird traditionell das Stifterwesen intensiv gelebt. Bereits zum zehnten Mal schüttete die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Fürth nach dem Willen ihrer Stifterinnen und Stifter Erträge aus und bedachte 37 Institutionen aus der Stadt und dem Landkreis Fürth mit insgesamt 82.351,02 Euro. Die Summe setzt sich zusammen aus erwirtschafteten Erträgen von 38 Namens- und Themenstiftungen sowie Spenden in Stiftungen der Stiftergemeinschaft.

Ausschüttungen sind wertvolle Unterstützung

Auch Landrat Matthias Dießl und Fürths Bürgermeister, Markus Braun, freuen sich über die Höhe der Ausschüttung. Ihrer Überzeugung nach wird mit diesem Betrag eine wertvolle Unterstützung geleistet, um das Leben der Bürgerinnen und Bürger in der Stadt und im Landkreis zu verbessern. Zuwendungen, wie zum Beispiel für das Städtische Altenheim Fürth, das Familienzentrum Zirndorf e.V., die Kinder- und Jugendklinik Fürth, den Laufclub Down-Syndrom Marathonstaffel e.V., den Markt Roßtal, die Stadt Oberasbach, den Hospizverein Fürth e.V., das Tierheim Seukendorf oder den Runden Tisch „Umweltbildung“ im Landkreis Fürth e.V. tragen dazu bei, dass wertvolle Hilfsangebote dieser Einrichtungen weiterhin gewährleistet bleiben.

Dr. Roland Hanke, erster Vorsitzender des Hospizverein Fürth e.V., hat bereits ein ganz konkretes Projekt, das er mit dem Geld realisieren möchte: „Das Geld werden wir für die weitere Ausbildung unserer ehrenamtlichen Hospizbegleiter zur vorausschauenden Planung am Lebensende verwenden. Das neue Hospiz- und Palliativgesetz eröffnet die Möglichkeit, dass auch Altenpflegeheime diese Beratungen zur Gestaltung des Lebensendes anbieten. Dieses würden wir als Hospizverein gerne unterstützen, auch um die Heime bei den zusätzlichen Kosten zu entlasten.“

Insgesamt mehr als 1 Millionen Euro seit 2006 ausgeschüttet

Seit der Geburtsstunde der Stiftergemeinschaft vor über 10 Jahren flossen mehr als 1 Million Euro an viele gemeinnützige Projekte. Die Schwerpunkte reichen von Tierschutz, Umwelt- und Naturschutz über Jugendhilfe und Seniorenarbeit bis hin zu Sport, Kultur und Wissenschaft. „Viele einzelne Namens- und Themenstiftungen sind unter dem Dach der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Fürth vereint und machen sie zu einer der größten ihrer Art in Deutschland. Gemeinsam mit unseren Stifterinnen und Stiftern haben wir schon sehr viel erreicht. Ihnen gebührt unser besonderer Dank und Anerkennung“, so Adolf Dodenhöft, Vorstand der Sparkasse Fürth und Mitglied des Stiftungskuratoriums, bei der offiziellen Scheckübergabe. 

Ergänzend erklärt Horst Ohlmann von der DT Deutschen Stiftungstreuhand AG in Fürth: „Im Rahmen der Stiftergemeinschaft können Stifter bereits mit kleineren Beträgen ihre Unterstiftungen mit eigenem Namen schon zu Lebzeiten errichten, um das Wirken einer Stiftung kennenzulernen. Das Stiftungsvermögen kann dabei jederzeit aufgestockt werden. Da das gesamte Stiftungsvermögen in einer Sammelanlage verwaltet wird, profitieren auch kleinere Stiftungen von höheren Ertragschancen.“

Unterstützen Sie die Stiftergemeinschaft Fürth mit dem Online-Button

Spenden war noch nie so einfach, denn seit Ende 2016 kann direkt auf der Seite der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Fürth online über einen Spendenbutton eine gute Idee mit einem Betrag von bis 200 Euro  unterstützt werden.

Höhere Spenden und Zustiftungen können bei der Sparkasse Fürth auf folgendes Konto eingezahlt werden:

IBAN DE56 7625 0000 0009 9535 63.

Bis zu einem Betrag von 200 Euro genügt die Durchschrift der Überweisung zur Vorlage beim Finanzamt. Für größere Zuwendungen wird, unter Angabe der Anschrift, natürlich eine Zuwendungsbestätigung ausgestellt.